zurück zur Vortragsliste

Bilder, die im Kopf bleiben… Zur Wirkung von Medienbotschaften auf Erwachsene und Kinder

Die Themen Flucht und Asyl sind in Politik und Medien sehr präsent. In Zeitungen, Nachrichten und Gesprächen werden wir mit zahlreichen Bildern von „Flüchtlingen“ konfrontiert. Gleichzeitig haben große Teile der Gesellschaft wenig persönlichen Kontakt zu geflüchteten Menschen und ihren individuellen Geschichten. Wie beeinflussen Medien unsere Wahrnehmung von geflüchteten Menschen? Welche Erinnerungen oder Zukunftsvorstellungen rufen sie hervor und wie verändern sie unsere Haltung? Auch auf Kinder haben diese Bilder und die dahinterliegenden Botschaften eine oft nicht einschätzbare Wirkung.

Im Rahmen dieses Workshops luden Ellena Hüther und Andrea Rösner die Teilnehmer*innen dazu ein, mediale Bilder genauer zu betrachten, durch Bilder ausgelösten Assoziationen nachzugehen und sich über die transportierten Botschaften bewusst zu werden. Ein Anliegen war es außerdem, gemeinsam Handlungsmöglichkeiten zu diskutieren, wie wir bewusst mit diesen Botschaften umgehen können.

zurück zur Vortragsliste